Zeitschrift für Versicherungswesen 17 | 2023

Vor 1 Monat

Flugdrohnensystem für die Schadenprävention

In der Versicherungswirtschaft hat das Thema Schadenverhütung einen hohen Stellenwert. Und laut GDV nehmen Großschäden durch Feuer zu. Kein Wunder also, dass dieses Thema vor allem in der gewerblichen und industriellen Sachversicherung von großer Bedeutung ist. Alle Versicherungsunternehmen sind daran interessiert, den finanziellen Aufwand von Schäden so gering wie möglich zu halten und aktiv Schadenpräventionskonzepte anzubieten. Diese betreffen nicht nur die Feuer-Schadenprävention, sondern auch andere Bereiche wie die Unternehmenssicherheit und Einbruch und Diebstahl Risiken. Vor diesem Hintergrund erstellen die GDV-Gremien immer wieder neue Konzepte, um Risiken zu bewerten und Maßnahmen zur Vermeidung dieser zu entwickeln.

Eine technologische Innovation, die in den Konzepten zur Schadenverhütung bislang nicht berücksichtigt wurde, ist der Einsatz eines speziellen Flugdrohnensystems, dem HIVE Drone-in-a-Box. Mit diesem Drohnen Konzept können Werkschutz, Brandschutz und Inspektionen ohne Personaleinsatz stattfinden. Dieses Vorgehen senkt Kosten und bietet einen Rundum-Schutz für Gelände und Mitar- beitende. Der HIVE (eine Start-, Lande- und Akkuwechsel-Plattform) ist so konzipiert, dass die Drohne durch die automa- tisierte und geringe Akku-Rüstzeit 95% der Zeit in der Luft verbringen kann, wodurch Flugdrohnenaufgaben 24/7, 365 Tage im Jahr möglich werden.

Das Drone-in-a-Box-System besteht aus einer Bodenstation, in der die Drohne stationiert ist, sowie einer Wechselstation für die Akkus. Dadurch ist eine kontinuierliche Überwachung möglich, da die Station bei Bedarf automatisch die Akkus der Drohne wechseln kann, ohne dass menschliches Eingreifen erforderlich ist. Auch in Bezug auf äußere Einflüsse wie Regen oder Unwetter ist die Drohne auto- nom. Durch permanentes Wettertracking kann das System auf Wettereinflüsse rea- gieren und die Flugdrohne im HIVE vor sehr starken Wettereinflüssen schützen. Bei moderaten bis starken Wetter- und Regenbedingungen ist die Flugdrohne weiterhin einsetzbar.

Die hochautomatisierten Drone-in-a- Box-Systeme können auch in Form eines Dienstleistungsvertrages bezogen werden. In diesem Fall werden die automatisierten Flüge in letzter Instanz von Flug- operatoren in einem Kontrollzentrum ferngesteuert und beaufsichtigt. Bei Alarmmeldungen werden diese durch den Operator verifiziert und bei Bedarf ein mit dem Kunden abgestimmter Meldeprozess durchgeführt. Der Vorteil dieser Flugdienstleistung ist, dass sich das Unternehmen mit dem System nicht befassen muss, sondern lediglich die gewünschten Daten erhält.

Branddetektion ist in Bereichen wie beispielsweise der Entsorgungsindustrie eine große Herausforderung. Oftmals werden Brände erst spät erkannt, was zu erheblichen Schäden und Sicherheitsrisiken führt, von den darauf folgenden Versicherungsschäden ganz zu schweigen.

Die Flugdrohne kann mit Wärmebildkameras und speziellen Branddetektionssensoren bzw. Gas-Sensoren ausgestattet werden, so dass kleinste Temperaturänderungen und gefährliche Gase erkannt werden. Sie kann große Flächen, Mülldeponien und Industrieanlagen präzise überwachen. Sobald eine ungewöhnliche Hitzeentwicklung oder eine gefährliche Gasansammlung festgestellt wird, alarmiert das System das Sicherheitspersonal vor Ort in Echtzeit.

Über die Brandfrüherkennung hinaus ist das System auch in anderen Bereichen einsetzbar, wie beispielsweise beim Werkschutz. Hier wird unerlaubter Zutritt überwacht und potenzielle Sicherheitsbedrohungen identifiziert. 

Die Flugdrohne kann dabei das Gelände sowohl im Außen- als auch im Innenbereich aus der Luft überwachen und verdächtige Aktivitäten in Echtzeit erfassen. Dies ermöglicht eine effektive Sicherheitsüberwachung und unterstützt die Verhinderung vonVorfällen.

Darüber hinaus können die Flugdrohnen für Inspektionszwecke eingesetzt werden, um den Zustand von Anlagen, Infrastrukturen oder Baustellen zu überprüfen. Die Drohnen können hochauflösende Bilder und Videos aufnehmen, um potenzielle Schwachstellen oder Schäden zu identifizieren.

Auch der Umweltschutz und die Landwirtschaft profitieren von der Verwendung der Flugdrohne. Beim Umweltschutz ist neben der Branddetektion die Dokumentation der Ökosysteme ein wichtiger Bestandteil. Für die Landwirtschaft ist die Überprüfung des Zustands der Pflanzen und Böden von großer Bedeutung, um entscheiden zu können, wie Wasser und Düngemittel zum Einsatz kommen.

Versicherer, die das System einsetzen, sind in der Lage, Risiken anders zu bewerten und Prämien entsprechend anzupassen. Für den Versicherungsnehmer zahlt sich die Anschaffung aus, weil es bei geringeren Schadensfällen auch zu weniger Produktionsausfällen kommt und er wahrscheinlich einen niedrigeren Versicherungsbeitrag zahlen muss. 

Vermittler partizpieren über eine erfolgreiche Empfehlung des Systems. Die Branche ist gut beraten, sich mit dieser neuen Sicherheitstechnologie eingehend zu beschäftigen und sie in ihre Konzepte für Schadenprävention aufzunehmen.

Ulrich T. Grabowski Unternehmer, Berater für Schadenprävention

Kontakt

Hive Systems GMBH

Sie möchten als Investor, Partner oder Teammitglied Teil unserer Erfolgsstory werden? Dann nehmen Sie gleich hier Kontakt mit uns auf!

Vernetzen Sie sich mit den Gründern: